Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Zurück  Weiter

Unterstützt der Boot-Manager BootStar das Betriebssystem / Dateisystem XYZ?

 

Ja, der Boot-Manager BootStar ist unabhängig von den Betriebs- oder Dateisystemen! Einige Betriebssysteme / Dateisysteme haben jedoch Einschränkungen, die beim Einsatz von Boot-Manager BootStar auch zu beachten sind:

Probleme mit DOS / Windows 95/98/ME

Probleme mit Windows NT/2000/XP/2003/Vista

Probleme mit Linux

 

Kann der Boot-Manager BootStar die Betriebssysteme XYZ zusammen mit dem Betriebssystem ... verwalten?

 

Ja, der Boot-Manager BootStar kann einzelne Betriebssysteme komplett getrennt behandeln. Daher funktioniert jedes Betriebssystem mit jedem anderen zusammen.

 

Unterstützt der Boot-Manager BootStar die Hardware XYZ?

 

Der Boot-Manager BootStar unterstützt grundsätzlich jede Hardware. Einige wenige Hardware Produkte haben jedoch Fehler, die sich bei dem Einsatz des Boot-Managers BootStar bemerkbar machen:

Probleme mit Hardware

 

Unterstützt der Boot-Manager BootStar das Extensible Firmware Interface (EFI)?

 

Nein, der Boot-Manager BootStar unterstützt EFI nicht, und es ist auch nicht geplant, dies in naher Zukunft zu unterstützen.

 

Ich habe folgendes geplant: XYZ. Wie kann ich das mit dem Boot-Manager BootStar realisieren?

 

Eine individuelle Installationsanleitung für Sie speziell können wir leider nicht erstellen. Bitte lesen Sie das Handbuch zu dem Boot-Manager BootStar und zu den geplanten Betriebssystemen.

 

Ich habe Probleme bei der Installation des Betriebssystems XYZ. Können Sie mir helfen?

 

Eine individuelle Installationsanleitung speziell für Sie können wir leider nicht erstellen. Bitte lesen Sie das Handbuch zu dem Boot-Manager BootStar und zu den verwendeten Betriebssystemen.

Weitere Probleme entnehmen Sie bitte den folgenden Seiten:

Probleme mit DOS / Windows 95/98/ME

Probleme mit Windows NT/2000/XP/2003/Vista

Probleme mit Linux

 

Ich möchte die Reihenfolge der Laufwerksbezeichnungen (-buchstaben) verändern. Wie mache ich das?

 

Die Verwaltung der Laufwerksbezeichnungen übernimmt das jeweilige Betriebssystem. Jedoch können Sie durch Verändern der Positionen im Master-Boot-Record Einfluß nehmen:

Positionen im Master-Boot-Record

 

Wie kann ich den Boot-Manager BootStar von meiner Festplatte entfernen?

 

Starten Sie das Programm BSDOS.EXE oder BSWin.exe und wählen Sie aus dem Menü "Boot-Manager" den Eintrag "Deinstallation" aus:

Deinstallation

 

Ich habe die Shareware-Version des Boot-Managers BootStar getestet und möchte ihn nun erwerben. Wie mache ich das?

 

Um eine Lizenz zu erwerben, besuchen Sie bitte unseren Online-Shop im Internet unter: http://www.star-tools.de/

 

Was kostet ein Update?

 

Wenn Sie die Shareware-Version verwenden, sind Updates bis auf weiteres kostenlos. In anderen Fällen wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.

 

Wie komme ich an Updates des Boot-Managers BootStar heran?

 

Falls Sie eine Shareware-Version verwenden erhalten Sie Updates des Boot-Managers BootStar über das Internet.

In anderen Fällen wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.

 

Wie kann ich Updates verwenden? Muß ich vorher die alte Version deinstallieren?

 

Nein, Sie brauchen ausschließlich das Programm der neuen Version zu starten. Wenn ein Update des Boot-Managers BootStar erforderlich ist, wird dieses automatisch erkannt und durchgeführt. Dies ist jedoch nicht immer erforderlich, da sich Updates häufig nur auf das Programm beziehen.

 

Warum zeigt das Programm bei einem Update an, es sei unregistriert, obwohl der Boot-Manager BootStar meine Registrierung anzeigt?

 

Das Programm ist noch nicht registriert. Der Boot-Manager BootStar hingegen ist noch von dem alten Programm registriert.

 

Ich habe bereits den Shareware-Registrierungsschlüssel eingegeben und erhalte dennoch den Shareware-Hinweis. Was kann ich dagegen machen?

 

Bitte geben Sie erneut den Registrierungsschlüssel ein.

 

Ich habe meinen Registrierungsschlüssel der Shareware-Version verloren. Können Sie mir ihn erneut zusenden?

 

Leider können wir diesen Service nicht anbieten. Die Kosten hierfür wären höher, als die Neubestellung.

 

Seit der Installation des Boot-Managers BootStar zeigt mein Virusprogramm einen unbekannten Virus an! Ist meine Festplatte infiziert?

 

Nein! Der Boot-Manager BootStar verändert den Master-Boot-Record. Diese Veränderung wird von Ihrem Virusprogramm fälschlicherweise als Virus erkannt.

 

Was passiert, wenn ich entgegen den zahlreichen Warnungen einen anderen Festplatten-Partitionierer wie FDISK oder PartitionMagic verwende?

 

Diese Partitionierer können die von dem Boot-Manager BootStar versteckten Partitionen nicht erkennen. Daher könnten sie diese Partitionen zerstören. Die Veränderungen der anderen Partitionierer erkennt der Boot-Manager BootStar nicht, sondern überschreibt sie mit den ursprünglichen Werten. Dies ist absichtlich so eingestellt, um den Kennwortschutz zu gewährleisten.

 

Ich habe in der Master-Boot-Record-Partitionstabelle unbekannte Einträge entdeckt, die 0 MB groß sind. Was sind das für Einträge?

 

Der Boot-Manager BootStar versucht im Profi-Mode durch diese Einträge die versteckten Partitionen vor anderen Festplatten-Partitionierern wie FDISK und PartitionMagic zu schützen.