Veränderung einer vorhanden Festplatte

Zurück  Weiter

Im Gegensatz zu der Verwendung einer neuen Festplatte besteht bei einer bereits vorhanden Festplatte meistens das Problem, dass existierende Datei- und Betriebssysteme erhalten bleiben und durch weitere ergänzt werden sollen.

 

Ausnahme: Die vorhandenen Datei- und Betriebssysteme (inkl. aller Dateien) brauchen nicht erhalten bleiben. In diesem Fall ist die Partitionierung wieder fast so einfach wie bei einer neuen Festplatte: Sie brauchen lediglich alle bestehenden Partition zu entfernen und können wie bei einer neuen Festplatte beginnen.

 

Wenn bereits bestehende Datei- und Betriebssysteme erhalten bleiben sollen, müssen Sie sich gut überlegen, wie es möglich ist, die bestehenden Partitionen zu verändern, da meistens ein Teil des Platzes der existierenden Partitionen für neue Partitionen genutzt werden soll. (Eine Verkleinerung bestehender "FAT" - Dateisysteme ist mit dem Festplatten-Partitionierer PartitionStar möglich.) Evtl. löschen Sie eine nicht mehr benötigte Partition und erstellen statt dessen zwei neue Partitionen oder umgekehrt.

 

Alle einzelnen Möglichkeiten an dieser Stelle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Hierbei ist vielfach auch Ihre Kreativität und Ihr Geschick erforderlich. Ein Programm, dass alle diese Aufgaben komplett und problemlos erledigen kann gibt es nicht und wird es auch nie geben können.

 

Sicherlich gibt es Programme, deren Funktionsumfang zu Veränderung einer bestehenden Partitionierung deutlich besser ist als bei diesem Programm. Aber diese Programme sind in der Regel entweder deutlich teurer oder versprechen mehr als Sie gefahrlos halten können.

 

Wenn das Programm auch nur einen kleinen Fehler an einer kritischen Stelle hat, könnte durch die Veränderung einer bestehenden Partition unter ungünstigen Umständen das komplette Dateisystem zerstört werden.

 

Daher sollten Sie auf jeden Fall - bevor Sie anfangen - sicherstellen, dass Sie eine wirklich 100 % sichere und aktuelle Datensicherung haben.

 

Wenn Sie eine derartige Datensicherung besitzen, können Sie jedoch auch einfach die komplette Festplatte inkl. aller Partitionen löschen und alle Partitionen neu erstellen. Somit brauchen Sie dann keine Kompromisse aufgrund bestehender Gegebenheiten einzugehen. Diese Lösung ist zwar nicht die schnellste, aber meistens die ordentlichste.

 

 

Siehe auch:

Dateisysteme

Planung einer neuen Festplatte