Primäre und sekundäre Partitionen

Zurück  Weiter

Grundsätzlich kann eine Festplatte in maximal vier Partitionen unterteilt werden. Grund hierfür ist die Tabelle, in der die Lage und die Größen der einzelnen Partitionen gespeichert werden (Partitionstabelle). Diese Partitionstabelle wurde Anfang der 80er Jahre festgelegt und ist im Prinzip noch heute der aktuelle Stand der Technik. Da diese Partitionstabelle die erste Unterteilung darstellt, wird sie "primäre Partitionstabelle" genannt.

 

Mehrere Hersteller von Betriebssystemen haben sich zusammengeschlossen und sich bemüht einen neuen Standard einzuführen: Hierbei sollte es möglich sein eine der vier Partitionen wiederum in mehrere Teile (Partitionen) zu unterteilen. Hierfür hat man eine andere Art der Speicherung der Partitionstabelle verwendet, die vom Prinzip her unbegrenzt viele Einträge zuläßt.

 

Diese unterteilte Partition ist im eigentlichen Sinne gar keine Partition, da sie direkt kein Dateisystem aufnehmen soll und kann. Sie dient lediglich der Erweiterung der Möglichkeit die Festplatte zu partitionieren. Daher wird diese Partition üblicherweise "erweiterte Partition" (engl. "extended partition") genannt.

 

Die Partitionstabelle innerhalb dieser Partition wird entsprechend als "erweiterte Partitionstabelle" oder genauer "sekundäre Partitionstabelle" bezeichnet.

 

Diese Partitionen (innerhalb dieser erweiterten Partition) werden "sekundäre Partitionen" oder "logische Laufwerke" genannt. (Letzteres ist allerdings sehr unglücklich, da technisch gesehen auch primäre Partitionen nur eine logische Unterteilung der physikalischen Festplatte darstellt und somit genaugenommen auch logische Laufwerke sind.)

 

Die technische Unterscheidung zwischen primären und sekundären Partition besteht fast ausschließlich durch den Eintrag innerhalb der jeweiligen Partitionstabelle.

 

Leider haben bei weitem nicht alle Betriebssysteme die sekundären Partitionen mit den primären Partitionen gleichgestellt. So ist es z.B. bei Microsoft Betriebssystemen nur eingeschränkt möglich aus sekundären Partitionen zu booten.

 

 

Siehe auch:

Dateisysteme